Dosierlösung für Adblue von Johnson Electric — Schnelligkeit und Präzision für maximale NOx-Reduktion

Murten, 10. März 2015Johnson Electric bringt ein neues Dosiermodul für Zuführung der Harnstofflösung Adblue (englisch: Diesel Exhaust Fluid – DEF) auf den Markt. Dieses kommt bei der selektiven katalytischen Reduktion (SCR) in großvolumigen Dieselmotoren zum Einsatz. Das Dosiermodul von Johnson Electric ist speziell auf den Einsatz in Systemen mit und ohne Luftunterstützung entwickelt, die in Lastkraftfahrzeugen, Bussen und Geländefahrzeugen zur Anwendung kommen. Für eine variable Harnstoff-Dosierung arbeiten der bürstenlose Motor und die integrierte Steuerungselektronik von Johnson Electric hochpräzise über den breitesten Drehzahlbereich der gesamten Branche. Die integrierte Steuerung ermöglicht die Zuführung exakt dosierter Harnstoff-Mengen in den selektiven katalytischen Reduktionsprozess für eine maximale Reduktion der Stickstoffoxide (NOx).

„Die Dosiergenauigkeit ist eine kritischer Größe bei SCR-Systemen, um die NOx-Emissionen maximal reduzieren zu können“ sagt Jim Dick, Senior Vice-President Marketing bei Johnson Electric. „Johnson Electric arbeitet weltweit mit den Herstellern von SCR-Systemen und Fahrzeugmotoren zusammen, um die künftigen Ziele für die Senkung des NOx-Ausstoßes zu erfüllen.“

Für mehr Informationen zu den B12-L-Hubmagneten: sales@johnsonelectric.com.