Geschichte

Historie

Wichtige Meilensteine

Johnson Electric wird vom inzwischen verstorbenen Herrn Wang Seng Liang und Frau Wang Koo Yik Chun zur Produktion von Mikromotoren gegründet.
Die Umsätze von Johnson Electric liegen bei 1,7 Millionen USD.
Dr. Patrick Wang baut die Sparte AC Motoren auf.
Niederlassung der Johnson Electric Group in den USA.

Beginn der Fertigung von Mikromotoren für die Automobilindustrie.
Die Umsätze von Johnson Electric liegen bei 16 Millionen USD.
Bau der Werksanlage in Shajing in Shenzhen, China.
Notierung an der Börse von Hongkong.
Niederlassung von Johnson Electric in Japan.
Die Umsätze von Johnson Electric liegen bei 126 Millionen USD
Eröffnung des Forschungs- und Entwicklungszentrums in Deutschland.
ISO 9002-Zertifizierung der chinesischen Produktion.
QS-9000-Zertifizierung der Betriebe in China, Hongkong, Deutschland und den USA.
Übernahme der Electric Motor Systems von der Lear Corporation, einschließlich Gate S.p.A. in Italien.
Die Umsätze von Johnson Electric betragen 677 Millionen USD.
Gründung der Geschäftsbereiche Automobil und Industrie.

Übernahme der Sparte Motoren von der Abteilung Kautex Textron.

Übernahme der Sparte Motoren für elektrisch verstellbare Autositze von der Abteilung Light Vehicle Systems von Arvin Meritor.
Eröffnung des Technik- und Fertigungszentrums für bürstenlose Gleichstrommotoren in Italien.
Erwerb einer Mehrheitsbeteiligung von 51 % an Nanomotion Ltd., Hersteller von hochpräzisen piezokeramischen Motoren.

Übernahme von Nihon Mini Motor, Hersteller von Produkten für Kameras und optische Laufwerke.
Übernahme von Saia-Burgess, einem Schweizer Hersteller von Schrittmotoren, Schaltern, Antrieben und Steuerungen.

Übernahme von Parlex, einem US-amerikanischen Hersteller von flexiblen gedruckten Schaltungen und Lösungen für die elektrische Verbindungstechnik.
Gründung des Geschäftsbereichs Johnson Medtech in Hongkong.
Der Umsatz der Johnson Electric Gruppe beträgt ca. 1,74 Milliarden USD.

Eröffnung der Motorenwerkes für die Automobilindustrie in Chennai, Indien.

Eröffnung der Werksanlage zur Motorenproduktion in Beihai, Guangxi, China.
Eröffnung der Werksanlage in Zacatecas, Mexico.
Eröffnung der Werksanlage in Serbien.
Ankündigung des Ausbaus der Produktionskapazitäten in Ohio, USA und Nis, Serbien.

Eröffnet zweite Niederlassung in Mexiko.

Übernahme von Stackpole International ein Hersteller von Motor- und Getriebepumpen sowie Pulvermetallkomponenten für die Automobilindustrie.
Übernahme von AML Développement ein französischer Hersteller von Scheinwerfern, Scheinwerferreinigungssystemen sowie Antrieben für die Automobilindustrie.

Eröffnung einer zusätzlichen Produktionshalle in Nis, Serbien.

Johnson Electric, Zacatecas eröffnet das Johnson Electric Technical College (JETC).

Eröffnung der neuen Werksanlage in Bedzin, Polen.
Der Beteiligungsanteil an Halla Stackpole Corporation wurde auf 80%. erhöht

Eröffnung des Produktionswerkes in Arujá, Brasilien.